In ihrer künstlerischen Praxis begibt sie sich medienübergreifend in intensive theoriegeleitete Auseinandersetzungen und übersetzt diese in ihre Arbeiten mit Zeichnung, Malerei, Objekt und Performance. Sie fragt nach Interdependenzen von Menschen und Welt und sucht dabei nach Möglichkeiten, Existenz jenseits des Sichtbaren zu artikulieren.
Die wichtigste Methode von Stefanie Weber folgt dem Prinzip der Übersetzung, bei der Motive von einem ins andere Medium transferiert und einander gegenübergestellt werden. Sie arbeitet mit Materialien wie Porzellan, Papier und Kunststoff.
Stefanie Weber studiert an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Ihre Arbeiten wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert.
Ausstellungen
2024
>>Breathe With Me<< Atelier Galerie Roland Puschitz, Wien // Einzelausstellung
>>All you have is not just Flesh and Bones<< Akademie der bildenden Künste Wien // Gruppenausstellung
2023
Transform-Arte, Alte pädagogoische Akademie Eisenstadt
2022
Rundgang, Akademie der bildenden Künste Wien // Gruppenausstellung
>>Sehnsucht<< Universitätsbibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien // Gruppenausstellung
>>Wäre es nicht dagewesen<< Akademie der bildenden Künste Wien
>>Etwas anderes als Hunger und Schmerz<< Atelier Galerie Roland Puschitz, Wiesbaden
>>Formschöner Unisexbauch<< Semperdepot Wien
2021
Rundgang, Akademie der bildenden Künste Wien // Gruppenausstellung
>>Absteigende Wellen<< Atelier Galerie Roland Puschitz, Wien
>>Es ist das Wasser<< SOHO Studios Ottakring
2020
>>Das ist Währing! Oder?<< Bezirksamt, 1180 Wien
Rundgang, Akademie der bildenden Künste Wien // Gruppenausstellung
2019
>>Vielleicht kümmert sich wer darum<< Sophienspital, TAKE Festival Parcours
>>Pause.<< Rundgang, Akademie der bildenden Künste Wien


Stefanie Franziska Weber works with various media such as video, photography, painting, performance and installation. Her artistic projects are based on theoretical research and reflection. Solo exhibitions and group exhibitions: TAKE Festival, Wer A... sagt, Rundgang Academy of Fine Arts Vienna, Atelier Galerie Roland Puschitz, SOHO Studios …




Back to Top